Der Google My Business Eintrag

Mit Google My Business können Unternehmen ein kostenloses Branchenprofil auf Google anlegen. Google My Business (früher Google Places) ist ein kostenloser Dienst von Google für Unternehmen, mit dem Sie einen Brancheneintrag für Ihr Unternehmen erstellen können. Einmal eingerichtet, erscheint dieser Eintrag bei allen Google-Produkten, darunter u. a. Google Maps und die Google-Suche (Local Pack), wenn ein Interessent bei Google direkt nach Ihrem Unternehmen oder einem verwandten Thema sucht, beispielsweise nach Ihrer Branche in Ihrer Stadt. Ihr Brancheneintrag mit Adresse, Öffnungszeiten, Position auf einer Karte und Bewertungen wird dann prominent in den Suchergebnissen gezeigt. Dieser Bereich auf der Google-Seite wird auch Local Pack oder Local Finder genannt.

So optimieren Sie Ihren Google-My-Business-Eintrag

Ob nun Ihr Brancheneintrag in den Google-Suchergebnissen bei einer entsprechenden Suchanfrage auftaucht oder nicht, hängt von verschiedenen Faktoren wie z. B. Aktualität, Entfernung zu dem Standort des Suchenden und der Vertrauenswürdigkeit des Unternehmens (Bewertungen) ab.

Mit unseren 8 Tipps steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Unternehmenseintrag auf der Google-Suchergebnisseite angezeigt wird.

  1. Datenkonsistenz (Citations & NAP Konsistenz)
    Achten Sie auf eine korrekte Adresse, denn diese ist die Basis für die Anzeige des Eintrags in der lokalen Suche. Es ist wichtig, dass die Adresse, die Sie bei Google My Business angeben, genau mit der Adresse auf Ihrer Website und den Adressen in anderen Branchenverzeichnissen (Yelp, Gelbe Seiten, TripAdvisor etc.) übereinstimmt. Geben Sie auch immer eine korrekte Telefonnummer an – anstelle einer Hotline oder Callcenter-Nummer sollten Sie möglichst eine örtliche Telefonnummer angeben. In manchen Fällen ist dies nicht immer möglich. Dann ist es wichtig, dass Sie immer bei allen Branchenverzeichnissen und Google My Business die gleiche Telefonnummer angeben.
  2. Standort:
    Kontrollieren Sie, ob Google Ihr Unternehmen auf Google Maps richtig positioniert hat, und korrigieren Sie die Positionierung gegebenenfalls. Das ist wichtig für die korrekte Navigation.
  3. Website:
    Geben Sie die korrekte URL Ihrer Website an – achten Sie dabei auf die richtige Schreibweise: https://www.
  4. Fotos und Videos:
    Fotos und Videos sind ein wichtiger Faktor, um den Google My Business-Eintrag aussagekräftiger zu gestalten. Verwenden Sie ansprechende Bilder. Das kann ein Logo sein, Innen- und Außenaufnahmen, Produktfotos oder Bilder von Mitarbeitern. Die Entscheidung, welche Bilder bei den Suchergebnissen angezeigt werden, trifft allein Google.
  5. Bewertungen (Reviews)
    Bewertungen haben einen großen Einfluss auf das Vertrauen zu Ihrem Unternehmen und dadurch auch auf das Ranking. Seien Sie vertrauenswürdig und motivieren Sie Ihre Kunden und/oder Partner dazu, Ihr Unternehmen auf Google My Business zu bewerten.
  6. Keywords
    Beschreiben Sie Ihre Leistungen, Ihr Unternehmen und Ihren Service mit Ihren entsprechenden Keywords.
  7. Häufig gestellte Fragen:
    In dem Bereich „Fragen & Antworten“ können Sie auf Fragen zu Ihrem Angebot reagieren. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass Sie selbst diese Fragen mit den dazu passenden Antworten erstellen. Die Rede ist vom sogenannten „Frequently Asked Questions-Bereich“, kurz FAQ-Bereich. In diesem Bereich können Sie schon direkt auf evtl. Probleme und Fragestellungen eingehen. In den Einstellungen können Sie festlegen, ob Sie benachrichtigt werden wollen, wenn neue Fragen eingehen.
  8. Google Beiträge
    Halten Sie Ihren Brancheneintrag mit Google-Beiträgen aktuell. Mit Google-Beiträgen, auch Google Posts genannt, können Sie Ihren Content wie z. B. Blogbeiträge, Veranstaltungen und Sonderangebote verbreiten. Auch können Sie die Funktion Google Beiträge für Stellenanzeigen nutzen. Google-Beiträge können bis zu 300 Wörter lang sein und sollten ein Bild, Video oder GIF beinhalten. Allerdings bleiben die Google Beiträge nur 7 Tage lang in den Suchergebnissen sichtbar. Danach sind sie nur noch sichtbar, wenn jemand auf einen aktuellen Beitrag klickt. Ältere Beiträge erscheinen dann darunter. Mit Datum versehene Veranstaltungsbeiträge verfallen nach dem abgelaufenen Termin der Veranstaltung.

Lesen Sie hier weiterführende Themen:

Leitfaden Content Marketing
  • Leitfaden Contententwicklung
    Content-Marketing ist eines der wichtigsten Elemente in der Unternehmenskommunikation und dem Online-Marketing.

  • Fünf Tipps für Ihr Inhouse-SEO
    Sie haben sich dazu entschieden, Ihre SEO (Suchmaschinenoptimierung) – Maßnahmen selbst in die Hand nehmen? Dazu haben wir Ihnen fünf hifreiche Tipps für ein besseres Ranking Ihrer Website zusammengestellt.

Wir  stehen Ihnen von der Strategieformulierung über die Ideenfindung und Verbreitung der Inhalte bis hin zur Ergebniskontrolle als starker und motivierter Partner zur Seite. Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Beratungstermin 06831 7 61 64 35 oder per E-mail info@mv-onliners.de